Städte wie Nizza, Marseille oder Aix-en-Provence sprechen für sich.

 

Die Region liegt an der Grenze zu Italien. Vor allem das mediterrane Klima und der internationale Flair der Region locken viele Studenten an die Mittelmeerküste.

 

 

 

 

Studieren in der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur

  • Studieren an einer Universität

Die Universität Aix-Marseille 1 (20.600 Studenten) hat ein literarisches Zentrum in Aix-en-Provence und ein naturwissenschaftlich ausgerichtetes in Marseille (darunter auch Polytech Marseille). Außerdem gehört das IUT Arles mit den Kurzstudiengängen DUT Informatik und Kommunikation, sowie die IUT Digne-les-Bains, die Biologie in Verbindung mit Informationswesen anbietet, zu Aix-Marseille 1.

An der Aix-Marseille 2 finden Sie auch ein breites Spektrum an Studiengängen. Angebunden an diese Universität ist die Hochschule für Journalismus und Kommunikation und ein Ozeanologie-Zentrum in Marseille. Die IUT, die sich auf verschiedene Standort wie Aix-en-Provence, Gap, Marseille Luminy und La Ciotat verteilen, beinhalten 10 Fachbereiche, darunter Informatik und den Studiengang Umgebung, Sicherheit und Hygiene.

Die Aix-Marseille 3 hat 22.000 Studenten und bietet Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, sowie Politikwissenschaften an. Das IUT Marseille beinhaltet 6 Fachbereiche, welche alle eher wissenschaftlich ausgerichtet sind (DUT Chemie, DUT Pysikalische Messungen) und verfügt über einen Standort in Salon-de-Provence.

Die Université d’Avignon et des pays des Vaucluse besuchen 7.000 Studenten, sie verfügt über geisteswissenschaftliche sowie über naturwissenschaftliche Studiengänge. An der IUT Avignon kann man das DUT Ingenieurswesen in Verbindung mit Biologie studieren. Absolventen können unter anderem im Bereich der Pharmazie oder Biotechnologie, sowie im Bereich der Herstellung von Kosmetika und Parfums ihre in 2 Jahren erworbenen Fähigkeiten anwenden. Auf der Homepage der Universität Avignon finden Sie eine Suchmaschine, mit der Sie ihr Niveau (Abi, Abi + 2 etc.), das gewünschte Studienfach und den Berufsbereich aussuchen können.

Die Universität Sophia-Antipolis (24.900 Immatrikulierte), angesiedelt im italienisch angehauchten Nizza, verfügt über ein breites Studienangebot, darunter über einen Bachelor in Geschichte, Psychologie, Management, sowie Theater und Tanz. Das IUT Nizza Côte d´Azur erstreckt sich über Menton, Nizza, Sophia-Antipolis und die für die Filmfestspiele bekannte Stadt Cannes und hat 9 Fachbereiche.

Die Universität Sud Toulon Var (9.700) ist multidisziplinär und verfügt über Standorte in Draguignan und Saint-Raphael. Das IUT von Toulon beinhaltet 8 Fachbereiche. An diesem kann man einen DUT Industrial engineering (dt. Arbeitsingenieurwesen) und den DUT Maschinenbau studieren.

  • Studieren an einer Grande Ecole

In diesem mediterranen Landstrich finden Sie auch die Handelsschulen der Grandes Ecoles: Euromed Marseille, SKEMA Nice und die EDHEC Nice. Darüberhinaus gibt es zwei verschiedene Campi der Sciences Po:

Die Sciences Po in Menton fokussiert den Mittelmeerraum sowie den des mittleren Orients und behandelt deren aktuellen Verhandlungen auf politischer, wirtschaftlicher wie auch sozialer Ebene. Unterrichtet wird auf Französisch, Englisch und Arabisch. Dabei gibt es die Möglichkeit, Französisch und Arabisch erst im Studium zu erlernen.

Die Sciences Po in Aix gibt keine spezielle Ausbildung vor, sie fokussiert eher die Weltoffenheit im Rahmen verschiedener internationaler Programme. Das Studienangebot reicht von Soziologie, Recht, Wirtschaft, über Sozial- und Politikwissenschaften bis zu internationalen Beziehungen.

  • Kurzstudium

Die Universitäten haben neben ihren zentralen Campus auch andere Einrichtungen, mit diesen sie eng zusammenarbeiten und eher Berufsorientierte ausbilden. Die Studiengänge werden hier auf diejenigen zugeschnitten, die innerhalb von 2 bis 3 Jahren ihr Studium beenden möchten. Dennoch besteht die Möglichkeit, das Studium weiterzuführen, wenn man möchte.

An mehr als 70 Fachrichtungen kann man das Diplom eines technicien supérieur erwerben.Das Brevet de Téchnicien Supérieur kann man in 41 Städten machen, die größten darunter sind Marseille und Nizza, die kleinsten hingegen Lambesc und L’Isle-sur-la-Sorgue.

  • Spezialisierte Hochschulen

Neue Technologien: In diesem Bereich hat vor allem Sophia-Antipolis sowie die Stadt Marseille viel zu bieten. Informatik, Mikroelektronik und Biotechnologie können hier studiert werden. Außerdem beliebt ist Arles wo die Ecole Nationale de la Photographie zu finden ist.

 

Freizeit

Die Region an der Mittelmeerküste im Südosten Frankreichs hat jeder Frankreichliebhaber ins Herz geschlossen: Sonne, Strand, Meer, warme Farben, südliches Flair und mediterraner Charme. Die Freizeitaktivitäten sind wie die Landstriche unterschiedlich und vielfältig. Die Alpen sowie Italien sind nicht weit entfernt, sodass sich sogar ein Wochenendausflug lohnt. Dort gilt: Ski im Winter, Wandern und Fahrrad im Sommer. Für die weißen Pferde und weiten Landzügen ist die Camargue berühmt, für den Lavendel die Provence. Tief verankerte Traditionen spiegeln sich in den regionalen Spezialitäten wie Festen wider. Seife, Obst- und Gemüsemärkte, Olivenöl, Pastis, Ratatouille und Bouillabaisse- man muss gar nicht weiter machen, um Lust auf die mediterrane Region zu bekommen. Nizza, Marseille, Avignon und das Festival in Cannes- alles in dieser südländischen Region macht eine Reise interessant. Nicht zu vergessen ist das nette Städtchen Grasse, die Weltstadt des Parfums.

 

Nützliche Links

- Université de Nice – Sophia Antipolis
- Université du Sud – Toulon et Var

- Université d’Avignon et des Pays du Vaucluse

- Université Aix-Marseille
- Tourismusangebot der Region
- Studentenwerk in Marseille
- Studentenwerk in Nice