Wer absolut flugbegeistert ist und sich überdurchschnittlich für den Transport von Personen oder Gütern durch die Erdatmosphäre interessiert, ist in der Luft- und Raumfahrttechnik herzlich willkommen.

In diesem höchst anspruchsvollen, ingenieurwissenschaftlichen Bereich kommt es auf zuverlässige und präzise Arbeit an.
Auf diesem Gebiet ist die Nachfrage nach qualifizierten Angestellten sehr hoch, gleichzeitig gibt es verschiedene erfolgsversprechende Aufstiegsmöglichkeiten. Es werden besonders technisch Begabte gebraucht, die Schlüsselqualifikationen aufzeigen können und Leidenschaft mitbringen. Die Vorrausetzung für eine solche Ausbildung ist in den meisten Fällen ein Bac+2.

Die Ausbildungen reichen von Pilot über Ingenieur, Fluglotse, Techniker bis hin zu Flugdienstberater. Für alle ist eine anspruchsvolle Aufnahmeprüfung zu bestehen. Aufgrund der Vielfalt an berufsorientierten Studiengängen in der Luftfahrt, vom Brevet de Technicien Supérieur (BTS) in den Bereichen Instandhaltung und Erschließung der Materialien der Luftfahrt über ein Diplôme Universitaire de Technologie (DUT) in den Bereichen Mechanik und Produktion, gibt es eine breite Palette an Aufstiegsmöglichkeiten.
Nach Abschluss eines dieser Studiengänge kann man den Abschluss einer licence, einer licence professionnelle oder sogar einer Ingenieurhochschule in Betracht ziehen.

An der Universität gibt es spezielle Studiengänge, die genau auf die Luftfahrt zugeschnitten sind (Grund- oder Hauptstudium).
Es handelt sich dabei um folgende Universitäten:

- Aix-Marseille 1, 2 und 3
- Bordeaux 1
- Toulouse 3
- Evry

Doch auch Ingenieurhochschulen bereiten innerhalb von 5 Jahren auf ein Diplom in der Luftfahrt vor. In der Region Midi-Pyrénées, also in der Nähe des Standortes für die Montage des Airbus A380, spielt Luftfahrt die Hauptrolle:

  • Ingenieurhochschulen wie die Nationale Hochschule für Zivilluftfahrt (ENAC France) und das Institut für Luft-und Raumfahrt (ISAE) locken mit interessanten Studiengängen und diversen Diplomen, darunter dem Master DNM, der sich an internationale Studenten mit Bachelor oder gleichwertigem Abschluss richtet. Unterrichtssprache ist Englisch.

Die ENAC hat übrigens vor kurzem ihren Campus erneuert! Wer also schon immer Pilot werden wollte oder als Techniker das Passagierflugzeug startklar machen wollte, ist hier an der richtigen Stelle für eine interessante und qualitativ hochwertige Ausbildung! Es ist die größte europäische Hochschule für zivile Luftfahrt. Nach einem jeden solchen Studium gibt es die Möglichkeit, den Weg in die Forschung oder in die Raumfahrt einzuschlagen.

Siehe auch:

- Infozettel "Luftfahrt" als PDF-Datei