Die Ersteinschreibung betrifft die Abiturienten, die noch nicht studiert haben.

 

!!! 2018 wird das APB-Portal durch das (ähnliche) Portal Parcoursup ersetzt!!!
Öffnung der Webseite am 15. Januar: www.parcoursup.fr

Bewerbung ab dem 22. Januar 2018

Die zwei Zulassungsvoraussetzungen für ein Hochschulstudium in Frankreich sind ein Schulabschluss, der Ihnen auch die Aufnahme an den Hochschulen Ihres Landes ermöglicht und ein ausreichendes Französisch-Niveau für ein Studium in Frankreich.  Für den deutschen Bewerber verschaffen also die Allgemeine Hochschulreife (Abitur), das Fachabitur, das Europäische Abitur oder das AbiBac den Zugang zum Studium.

Seit 2018 läuft für alle EU-Bürger das Bewerbungsverfahren im Rahmen einer Ersteinschreibung über das Portal www.parcoursup.fr. Jedoch haben einige Universitäten noch ein besonderes Verfahren (Université Paris Dauphine, Instituts d'Etudes Politiques, u.a.). Daher sollten Sie sich, zusätzlich zur Online-Bewerbung über das Portal www.parcoursup.fr vom 22. Januar bis zum 13. März, bei jeder Universität über die dortigen Verfahren informieren.

Die EU-Abiturienten sind bei der Bewerbung in allen Universitäten in Frankreich vorrangig (priorité académique).

Neuigkeit: Die Webseite wird man auch als App runterladen können.

Kalender des Parcoursup-Verfahrens:

Erster Schritt: 22. Januar bis 13. März

Als erstes müssen Sie Ihr Bewerbungsprofil (dossier d’inscription) erstellen und Ihre (bis 10) Studienwünsche hinsichtlich Ort und Studiengang angeben. Für die Vorbereitungsklassen sowie BTS, DUT und einige Medizinstudiengänge können zusätzlich 10 Unterwünsche (sous-voeux) angegeben werden.
Bis zum 13. März (18 Uhr) müssen Sie alle Ihre Orts- und Studienwünsche eingegeben haben.

Für jeden Wunsch muss ein Bewerbungsbrief angehängt werden.

Beachten Sie! Für jeden Wunsch werden sogenannte "attendus" (Erwartungen) angegeben. Die meisten "attendus" sind frankreich-weit, einige Hochschulen geben aber "attendus locaux (uni-spezifische Ewartungen für einen bestimmten Studiengang). Lesen diese Erwartungen (am wichtigsten sind die lokalen Erwartungen) durch, besonders wenn Sie sich für ein Medizin- Jura- oder Psychologiestudium bewerben.

Zweiter Schritt: bis Ende März

- Vervollständigung der Bewerbungsunterlagen

- Motivationsschreiben für jede Bewerbung

- Bestätigung von jedem Studienwunsch, nachdem die Bewerbung vollständig ist

Dritter Schritt: 22 Mai bis 21. September

Zulassungsvorschläge und Antworten der Bewerber (Propositions d’admission et réponses des candidats)

! Vom 18.-25. Juni wird die Prozädur wegen der französischen Abiturprüfung aufgehoben (kein Zugang zum Portal)!

Mögliche Antworten der Universitäten:

- nicht-selektive Studiengänge: ja (oui) - ja, wenn (oui si) - Warteliste (en attente d'une place)

- selektive Studiengänge: ja (oui) - Warteliste (en attente d'une place) - nein (non)

Fristen für die Zusage oder Absage eines Studienwunsches durch den/die Bewerber*innen:

- zwischen dem 22. Mai und dem 25. Juni: 7 Tage

- zwischen dem 26. Juni und dem 20. August:  3 Tage

- ab dem 21. August: 1 Tag

Wenn innerhalb dieser Frist keine Antwort gegeben wird, werden diese Studienwünsche an anderen Kandidat*innen vergeben.

Mögliche Antworten der Kandidaten:

- Ja. Die anderen Wünsche, die auf Warteliste sind, können auf Wunsch des Kandidaten/der Kandidatin weiter bestehen

- Nein

Ab dem 26. Juni

Zusatzphase (Bewerbung trotz verpassten Fristen)

WICHTIGE BEMERKUNGEN:

!!! Die sogenannte "Fiche Avenir" betrifft nur Schüler mit dem französischen "Baccalauréat". Es betrifft also nicht die Deutschen, die ein deutsches "Abitur" erworben haben (werden). Wir empfehlen den Bewerbern in den Fächern Medizin, Psychologie, Sport und Jura, einen Empfehlungsbrief auf Französisch anzuhängen.

Für die Bewerber*innen im Fach "Jura" muss eine "Fiche d'autoévaluation" (Selbsteinschätzungsformular) ausgefüllt werden. 

Sie können auch gerne mit uns Kontakt aufnehmen, falls Sie Fragen bzw. Schwierigkeiten mit dem Einschreibungsverfahren haben.

Siehe auch:

Sprachkenntnisse