Wer gerne Projekte plant, Landschaften entwirft und sich für die unterschiedlichsten Baustile interessiert, wird mit einem Architekturstudium sein Glück finden.

Der Studiengang Architektur wird in Frankreich ausschließlich von den Ecoles d’Architecture angeboten. Nur Absolventen mit dem Diplôme d’Etat d’Architecte dürfen den Beruf des Architekten ausüben.

I. Studium an den Architekturhochschulen

Der Einstieg ist direkt nach dem Abitur möglich. Danach dauert das Studium in der Regel fünf bis sechs Jahre. Die meisten Hochschulen veranstalten ihr eigenes Auswahlverfahren.

Hier finden Sie eine Liste mit allen insgesamt zwanzig Hochschulen für Architektur

II. Weitere Einrichtungen

Außerdem bieten zwei weitere Hochschulen den Studiengang Architektur an, deren Abschlüsse in der ganzen EU anerkannt sind.

INSA Straßburg:

  • staatliche Elitehochschule (Grande Ecole)
  • Eintritt nach dem ersten Studienjahr möglich
  • Aufnahmeprüfung

ESA Paris:

  • private Elitehochschule
  • Studienbeginn nach Abitur möglich
  • mündliche und schriftliche Aufnahmeprüfung
  • Studiengebühren liegen bei etwa 8000 € pro Jahr

Besonders interessant für deutschsprachige Studenten ist der Master-Doppelstudiengang in Architektur an der TU Dresden und der ENSA Straßburg.

Siehe auch:

- Infozettel "Architektur" als PDF-Datei