Im Rahmen des Erasmus-Programms kann man problemlos ein bis zwei Semester des Lehramtstudiums in Frankreich verbringen.

Wer sich jedoch für ein komplettes Lehramtstudium in Frankreich interessiert, sollte folgende Unterschiede zwischen Deutschland und Frankreich beachten:

In Frankreich lehrt der Lehrer nur ein Fach, nicht zwei. Man studiert außerdem nicht direkt auf Lehramt, sondern bereitet sich nach 5 Studienjahren (nach einem Master 2) im jeweiligen Fach auf die Aufnahmeprüfungen zum Lehramt (CAPES, Agrégation) vor. Hier finden Sie mehr Informations zu den verschiedenen concours, die zum Lehramt führen:

  • den Concours für Studierende, die Grundschullehrer werden möchten (concours de recrutement de professeurs des écoles - CRPE): in Frankreich umfasst das die école maternelle und die école élémentaire mit Kindern von 2 bis 11 Jahren
  •  die Concours für Studierende, die Lehrer an weiterführenden Schulen (collèges, lycée) werden möchten, u. a. das CAPES

Die Vorbereitung auf das CAPES kann man entweder während des Master 1 (nach 4 Jahren Studium) oder nach dem Master 2 (nach 5 Jahren Studium) machen (siehe unten Master MEEF). Auf jeden Fall müssen seit 2010 alle Inhaber des CAPES den Master 2 bestanden haben.

  • Der concours CAPES ist in Deutschland nicht anerkannt. Wer später in Deutschland tätig sein möchte, muss das Staatsexamen bestehen. Es gibt keine Vorbereitung in Frankreich, während der zwei Fächer so intensiv studiert werden können. Es gibt zwar einige "licences bi-disciplinaires", in denen zwei Fächer studiert werden können (z. B allemand/anglais), diese ermöglichen jedoch keine optimale Vorbereitung auf das CAPES (da das CAPES nur ein Fach betrifft).
  • Wer in Frankreich unterrichten möchte, sollte sich von Anfang an für ein Fach entscheiden. Das bedeutet, dass man nach dem Studium in Frankreich nicht die angeforderten Qualifikationen hätte, um in Deutschland zu lehren.

Studienaufbau:

Fachspezifischer Bachelor: Allgemein sollte ein Bachelorstudium in einem Fach gewählt werden, das später unterrichtet werden kann: Um Deutsch- oder Englischlehrer in Frankreich zu werden, wird empfohlen, das Bachelorstudium LLCE ab dem ersten Studienjahr zu wählen („Langues, Littératures et Civilisations Etrangères"). Französischlehrer studieren hingegen Lettres ("modernes" oder "classiques").
Darüber hinaus können während der Licence/dem Bachelor Zusatzkurse in pädagogischen Fächern belegt werden, um sich auf das Masterstudium vorzubereiten, oder schon Praktika in Schulen absolviert werden.

Master auf Lehramt: Seit 2013 gibt es die Masterstudiengänge MEEF (métiers de l’enseignement, de l’éducation et de la formation), in denen zukünftige Lehrer an den ESPE (Écoles supérieures du professorat et de l’éducation) ausgebildet werden. Im Vergleich zum früheren sehr theoretischen Studium, das auf den Lehrerberuf abzielte, sollen hierbei auch pädagogische Herangehensweisen und nicht nur fachliche Kompetenz gelehrt werden. Die Studierenden lernen Unterrichtsmethoden und die Vermittlung allgemeiner Gesellschaftsthemen wie der Laizität. Im ersten Masterjahr M1 wird ein Praktikum absolviert, in dem der Studierende den Unterricht vor allem beobachten soll, aber auch selber unter Anleitung unterrichten darf. Während dem M2 wird dann neben den theoretischen Kursen ein Praktikum in Halbzeit (vollzeit bezahlt) absolviert. Die verschiedenen Spezialisierungen sind folgende:

 

  • Master MEEF 1er degré : für zukünftige Lehrer an Grundschulen („écoles“); Fokus auf Fächern wie Französisch, Mathematik, Geschichte und Erdkunde etc. 
  • Master MEEF 2nd degré: für zukünftige Lehrer an Collèges und Lycées; breite Fächervielfalt entsprechend weiterführender Schulen
  • Master MEEF Encadrement éducatif: für zukünftige « Conseiller principal d’éducation » (etwa Studienleiter, folgt in seiner Position auf den Schulleiter und gestaltet das Schulleben aktiv mit, Bindeglied zwischen Eltern und Lehrern), Fokus auf dem Schulsystem, Lehrmethoden, Beziehung Eltern – Schule, Gruppenleitung etc.
  • Master MEEF mention pratiques et ingénérie de la formation : für zukünftige Leiter im Schulwesen, Fortbildungsleiter, Projektleiter etc.; je nach Berufsziel verschiedener Fokus wählbar


Die Einschreibung für einen Master MEEF findet jedes Jahr ab Juli statt.

Zur Vorbereitung dieser Concours finden sich wichtige Informationen auf der Internetseite des französischen Bildungsministerium. Im Guide Concours Siac 1 finden Studierende die Aufgabenstellungen der Aufnahmeprüfung für Lehrer an Grundschulen. Im Guide Concours Siac 2 finden sie die Aufgabenstellungen der Aufnahmeprüfung für Lehrer an weiterführenden Schulen.