Studenten aus der Europäischen Union dürfen in Frankreich ohne Aufenthaltsgenehmigung und in den meisten Branchen bis zu 35 Stunden pro Woche (durée légale du travail) neben dem Studium arbeiten.

Der Verdienst muss allerdings erst bei über 3750 € im Jahr versteuert werden. Achtung! Dies kann Auswirkungen auf die Höhe des Kindergeldes haben.

Die 3750 € entsprechen drei Mal dem Mindestlohn. Steuern in Höhe von ca. einem Monatslohn werden am Ende des Jahres entrichtet. Dies betrifft Studierende, die nicht über 25 Jahre alt sind. Studierende über 25 Jahre müssen, unabhängig davon wie viel Sie verdienen, in jedem Fall eine Steuererklärung (déclaration d’impôts) abgeben.

Studierende, die ihr 28. Lebensjahr erreicht haben, dürfen keine Studentenversicherung mehr abschließen.

Etudiant-salariés (Werkstudenten) werden vom Beitrag der Studentenversicherung am Anfang des Jahres befreit, da der Arbeitgeber die Versicherung zahlt. Um als Etudiant-salarié angesehen zu werden muss man mindestens 60 Stunden im Monat arbeiten. Etudiant-salariés haben die Möglichkeit, ihre Prüfungsleistungen in einer geringeren Zeit zu erbringen.

Hier finden Sie Informationen über die Etudiants-salariés.

Besondere Fragen über Arbeitsrechte und Arbeitsbedingungen in Frankreich können an die ZAVs der Arbeitsämter in Deutschland, die Arbeitsämter in Frankreich (Pôles Emploi) und die direction départementale du travail gestellt werden.

Die "Centres des impôts" (Steuerämter) informieren über Steuerfragen.

Für die Steuererhebung sind folgende Einkommensquellen relevant:

  • Löhne, die während beruflicher Tätigkeiten, auch geringfügige, bezogen worden sind.
  • Die Zuschüsse und Stipendien, die während des Studiums bezogen werden.
  • Die Stipendien, die für Forschungsarbeiten bewilligt werden.

In diesen Fällen dürfen keine Steuern eingefordert werden:

  • Bei Stipendien des Staates oder von Gemeinden, die aufgrund bedingter finanzieller Mittel vergeben werden.
  • Bei Vergütungen, die von Firmen an Studenten der technischen Hochschulen vergeben werden, während eines verbindlichen Praktikums, das nicht über drei Monate dauert.
  • Studierende, die am 1. Januar des Steuerjahres höchstens 25 Jahre alt sind, bezahlen keine Steuer, solange sie nicht mehr als drei Mal den SMIC (Mindestlohn) verdienen.