Französisch wird von mehr als 750 Millionen Menschen weltweit gesprochen.

Mit guten Sprachkenntnissen stehen Ihnen alle Türen offen. Für ein Studium in Frankreich stellen die Universitäten unterschiedliche Bedingungen. Die Anforderungen sind je nach Hochschule und Studiengang bei der Einschreibung unterschiedlich. Welches Niveau wird also verlangt?

Individuelle Einschreibung an der Universität

Licence / Bachelor

Im Allgemeinen fordern die Universitäten einen Nachweis der französischen Sprache für die Bewerbung/Einschreibung. Folgende Diplome erfüllen diese Bedingungen:

  • DELF B2 oder DALF C1 oder TCF mit gleichem Niveau (Erläuterungen hier)
  • Französisch im Leistungskurs
  • Europäisches Abitur, Abi-Bac oder Baccalauréat

Meist reichen die in den Sprachzentren der deutschen Universitäten absolvierten Tests (z.B. UNICERT) nicht aus, um sich an einer französischen Universität einzuschreiben.
Erkundigen Sie sich im Voraus beim Service de scolarité (Studentensekretariat / Immatrikulationsbüro) oder beim Service des relations internationales (Akademischen Auslandsamt), welche Anforderungen die jeweilige Universität bezüglich der Französischkenntnisse stellt.

Die Pariser Universitäten verlangen oft das DALF C1 bereits ab dem Bachelor.

 

Master

Ein DALF-Diplom ist generell Voraussetzung für alle Masterstudiengänge. Die Hochschulen können die Französischkenntnisse jedoch auch selber prüfen.

BTS, DUT, Ecoles oder Grandes Ecoles

Die Studenten sollten sich früh informieren, welche Sprachdiplome und -tests die jeweilige Schule verlangt, denn die Voraussetzungen können von einer Hochschule zur anderen wesentlich abweichen.

Erasmus-Studierende

Bei der Bewerbung für einen Erasmus-Austausch geht jede deutsche Universität anders mit den Sprachvoraussetzungen um. Oft werden an der Heimatuniversität oder direkt vor Ort Intensivsprachkurse zur Vorbereitung auf den Erasmus-Aufenthalt angeboten.

Es ist in jedem Fall zu empfehlen, bereits ein Semester vor Beginn des Auslandaufenthalts einen Sprachkurs am Institut français oder am Sprachenzentrum Ihrer Universität zu belegen, damit Sie sich bei Ihrer Ankunft in Frankreich für die neue Sprache gewappnet fühlen.

Französischkurse in Deutschland

Die französischen Institute und Deutsch-Französischen Kulturzentren haben vielfältige Sprachkurse für alle Niveaus in ihrem Programm. Studenten können sich vorab die französische Fachsprache ihres Studienbereichs aneignen und sich so den Einstieg ins Studium in Frankreich erleichtern. Solche Kurse werden individuell auf die Lernenden abgestimmt. Die Lehrkräfte sind ausschließlich Muttersprachler.
Brauchen Sie einen Nachweis Ihrer Sprachkenntnisse? Die Institute bieten das DELF und DALF sowie andere Französisch-Tests für Schüler und Studenten an. Außerdem finden Sie dort etliche Diplome für Berufsfranzösisch.

                   

Französischkurse in Frankreich

Sie möchten im Urlaub mehr als nur "Merci" und "Bonjour" sagen können, dann versuchen Sie es mit einem Sommerkurs sur place! Auch für längere Aufenthalte finden Sie hier genau das Richtige.
Für Schüler, Studenten, Azubis, Lehrer bieten sich viele Möglichkeiten in einem Sprachzentrum in Frankreich an Praktika und Sprachaufenthalten teilzunehmen.
Die Fachbereiche „Französisch als Fremdsprache“ der Universitäten bieten ebenfalls Französischkurse an. Hier finden Sie eine Liste aller Fachbereiche "Français Langue Etrangère (FLE)" in Frankreich.

Weitere Links

Liste von intensiven Sommersprachkursen