Studenten genießen in Frankreich besondere Konditionen bei der Eröffnung eines Kontos.

Erkundigen Sie sich vor Ort bei den Banken nach den Kontoführungsgebühren, den Preisen für internationale Überweisungen, eventuellen Angeboten (z. B. Pakete mit Versicherung gegen Diebstahl, Reise- und Gepäckversicherung) und den genauen Voraussetzungen einer Kontoeröffnung. Der Studentenausweis gibt meistens Anrecht auf Ermäßigungen.

Die meisten Banken bieten Konten für Schüler (12-17 Jahre) und Studenten an (ab 18 Jahren). Minderjährige brauchen die Zustimmung der Eltern. Schüler und Studenten, die volljährig sind, benötigen Personalausweis, Studentenausweis für eventuelle Ermäßigungen und Angebote sowie einen festen Wohnsitz (Nachweis am besten durch Strom- oder Telefonrechnung, Mietvertrag etc.). Bei den Banken Société Générale, Crédit Lyonnais und Banque Populaire muss der Wohnsitz nicht zwingend in Frankreich sein.

Wichtig ist, dass Sie sich für eine Bank in Ihrer Nähe entscheiden (entweder in der Nähe Ihrer Wohnung oder Ihrer Universität), wo Sie gut empfangen werden und sich wohl fühlen.

Die größten Banken Frankreichs sind :

BNP PARIBAS : Esprit libre initiative, 18-24 Jahre (32€,28€; 39€)
Banque Populaire : Equipage Horizon, 16-28 Jahre (34€)
Crédit Lyonnais (LCL): Formule Zen étudiant, 16-26 Jahre (1€; 12€; 18€; 24€)
La Banque Postale : 18-25 Jahre (28€, 36,72€)
Société Générale : Pack jeunes, 16-24 Jahre (54,60€)
Crédit Mutuel
CIC : Contrat personnel Parcours J, 16-24 Jahre (18€; 30€)

Alle Banken Frankreichs finden Sie hier.

Geöffnet sind die Banken meist fünf Tage die Woche von 9 bis 17 Uhr, manche haben samstags offen, dafür Sonntag und Montag geschlossen, andere schließen am Wochenende