Tipps für Konto und Geld in Frankreich

Kunden der Deutschen Bank können gebührenfrei bei der BNP Paribas Geld abheben, eventuell ist daher ein Konto bei der Deutschen Bank für den Start in Frankreich zu empfehlen, bis man ein französisches Konto eröffnen kann. Kunden der Société Générale können auch bei dem Crédit du Nord gebührenfrei Geld abheben, jedoch ist jede Abhebung am Automaten ab dem 8. Mal im Monat gebührenpflichtig (1 €). Ähnliches gilt auch für viele andere Banken. Anscheinend wollen einige Banken auch Abhebungen am Schalter mit Gebühren belegen. Es lohnt sich, sich vorher auf der Internetseite der entsprechenden Bank zu informieren.

Die Bankkarte lässt sich auch als Telefonkarte in öffentlichen Telefonzellen benutzen.

Bitte melden Sie Verlust oder Diebstahl der Bankkarte umgehend Ihrer Bank (Je voudrais faire opposition...) und bestätigen Sie dies zusätzlich per Einschreiben. Die automatische Telefonzentrale mit der Nummer 08 92 70 57 05 leitet Sie an die entsprechende Zentrale Ihrer Bank weiter, die für die Sperrung Ihres Kontos zuständig ist.

Bei Verlust oder Diebstahl Ihres Scheckheftes informieren Sie sofort Ihre Bank (Je voudrais faire opposition...) oder geben Sie außerhalb der Öffnungszeiten Ihre Kontonummer unter der Telefonnummer 08 92 68 32 08 durch. Zudem müssen Sie den Verlust oder Diebstahl innerhalb der nächsten 48 Stunden per Einschreiben bestätigen.