Erreichbar sein und mit der Welt verbunden

Die Anmeldung bei Orange ist generelle Voraussetzung für einen Telefonanschluss (téléphonie fixe). Spätestens innerhalb von 24-48 Stunden nach Auftragstellung erhalten Sie den Anschluss. Kostenpunkt: Abonnement 16 €/Monat. Wie in Deutschland gibt es in Frankreich außerdem private Telekomanbieter mit günstigen Tarifen, die allerdings meistens nur nach zusätzlicher Anmeldung zugänglich sind. Von jedem Anbieter bekommen Sie eine separate Rechnung.

Bei folgenden Anbietern bekommen Sie ein Gesamtpaket von ca. 10€ bis 30€, das Telefon und Internet, ggf. auch Fernsehen beinhaltet : Alice, Numericable, Orange, als@tis, SFR, Bouygues Telecom, B&YOU, free, Nordnet, Prixtel, Virginmobile, Coriolis Telecom.

Ein Flatrate-Internetzugang (DSL oder Kabel, haut débit) ist in Frankreich relativ preiswert und kann in kurzer Zeit aktiviert werden. Das DSL-Modem ist meistens kostenlos oder wird vermietet (der Mietpreis ist in der Gebühr eingeschlossen).
Für einen einfachen Internetanschluss mit niedrigem Datenfluss (bas débit) benötigen Sie nur einen Computer, ein einfaches Modem (Modemkarte) und einen Telefonanschluss. Die Konfigurationsdaten Ihres Anschlusses finden Sie meistens auf den Webseiten der Anbieter, Sie können diese auch telefonisch oder schriftlich beantragen.

Handy

Falls Sie sich für eine französische Sim-Karte entscheiden, können Sie entweder ein Abonnement nehmen oder im Prepaid-Verfahren je nach Bedarf die sogenannten mobicartes kaufen.

Anbieter sind beispielsweise : Orange, Bouygues Télécom, SFR, Virginmobile, NRJ Mobile, Sosh, B&YOU, freemobile