Marlene, Deutschland

Ich studiere Romanistik/ Französisch und Kommunikationswissenschaft an der FSU Jena und schon zu Beginn meines Studiums habe ich mich auf einen Auslandsaufenthalt in Frankreich gefreut.

Cécile, Deutschland

Als Kind wollte ich Schriftstellerin werden, dann Ägyptologin. Und schließlich Journalistin. Dabei ist es bis jetzt geblieben. Alle Wege, so sagte man mir, können zum Journalismus führen.

Deutschland
Sind Sie sicher alles im vorraus rechtzeitig geregelt zu haben?
Marie,

Nach meinem Abitur habe ich mich entschieden, ein Freiwilliges Soziales Jahr in Frankreich zu absolvieren. Ich habe ein Jahr in einem Altenheim in Châtillon (südwestliche Banlieue von Paris) gearbeitet.

David,

Für Paris habe ich mich einerseits wegen des Stadtaspekts entschieden - ich war mal mit einer Klassenfahrt hier und war insgesamt sehr beeindruckt, andererseits ist Sciences Po eine sehr gute Hochschule für Politikwissenschaften.

Frauke

Ernste Worte des Schuldirektors zur Begrüßung, eine Art Moralpredigt mit dem Fazit, dass wenn man nicht sofort anfangen würde zu arbeiten, man das Studium in diesen heiligen Wänden sowieso nicht schaffe.

Über die Facebook-Seite von Campus France Deutschland die Aktualitäten des französischen Hochschulwesens verfolgen.
Sabine, Deutschland

Studium mit dem Cursus intégré Mainz-Dijon oder Mein Leben im Senftopf

Marie-Therese,

Nach meiner Einarbeitung durfte ich alle anfallenden Aufgaben übernehmen – zunächst mit Hilfe der Kollegen, später auch in Eigenregie.

Seiten